Infos zum kommenden Auktionshaus

ah

Zusätzlich zum bestehenden Face2Face Handel wird es demnächst das lang erwartete öffentliche Auktionshaus geben, wo Spieler ihre Karten verkaufen können 🥳.

Damit es jedoch nicht zum Schmuggeln von Karten/Münzen zwischen den Spielern kommt und um den Drittanbieter Markt, als auch P2W, weiterhin zu verhindern, wird das Auktionshaus einigen Regeln unterliegen.

Funktionsweise

  • Es können maximal 7 verschiedene Karten gleichzeitig im Auktionshaus gelistet werden. Man kann auch gestackte Karten listen (z.B. bei Ressourcenkarten -> 50 Stück Holz…).

  • Für das Listing der Karte wird eine Gebühr in Höhe von 5% des Kartenwertes erhoben.

  • Der gewünschte Verkaufspreis kann nur zwischen 1 Kupfer und dem maximal zweifachen Gesamtwert der Karte(n) festgelegt werden (nicht höher!).

  • Karten die länger als 8h gelistet sind können sofort aus dem AH gekauft werden, indem der Käufer den festgelegten Preis des Verkäufers bezahlt. Es wird eine Gebühr von 20% beim Verkäufer eingehoben.

  • Wird eine Karte im Auktionshaus neu gelistet, so kann diese Karte die ersten 8h nicht sofort von einem anderen Spieler gekauft werden. In dieser Zeit kann aber jeder Spieler ein beliebiges (!) anonymes Maximalgebot abgeben (Mindesthöhe: Verkaufspreis+20%). Sollte mindestens ein Maximalgebot nach Ablauf der 8h vorliegen, so bekommt der Höchstbietende die Karte zu seinem Gebotspreis.
    Der Verkäufer bekommt den normalen Verkaufspreis (!), erspart sich aber in diesem Fall die Verkaufsgebühr.
    Alle anderen Spieler die Gebote abgegeben hatten, bekommen das Geld zurück.

  • Wird die Karte innerhalb von 7 Tagen nicht verkauft, so wird sie automatisch aus dem AH entfernt.

  • Solange noch niemand auf eine Karte geboten hat, kann das Listing jederzeit abgebrochen werden.

3 Like

Nice frei mich schon drauf … bin echt gespannt wie es bei den Gamern ankommt

2 Like

Ja ich auch, aber ich denke mal, dass man damit endlich auch ein wenig Geld verdienen kann und umgekehrt, auch mal die ein oder andere benötigte Ressource, Karte, Ausrüstung erwerben kann, ohne aber eben den Drittanbieter Markt zu beflügeln.

Wo ich mir noch nicht ganz sicher bin ist, ob es bei den 8h bleibt für die initiale Bietphase, oder ob ich es vielleicht 24h werden… denke Anfangs wäre das vielleicht gar nicht so schlecht, aber das sind dann nur noch Details am Rande :wink:

1 Like

Hört sich einmal gut an. 8h für die bietphase könnte eventuell zu kurz sein. Ich glaube 12h wären ok.

Mmn sollte man gewisse Dinge auch sofort kaufen können und nicht immer in die Auktion gehen zu müssen …

Ich finde das ist die Entscheidung vom Händler, denn was bringt mir wenn ich einen seltenen Gegenstand habe und den dann in der Auktion nur um 1/3 verkaufe ??

1 Like

Könnte man auch alle 3 Varianten machen?
Auktion
Auktion+Sofortkauf
Sofortkauf

Wenn der Verkäufer den bietpreis nicht annehmen muss ist es ok für mich …

Schlecht wäre es wenn ich dann an dem letzten bietpreis gebunden wäre

Also ihr legt beim Verkaufen den Preis immer selbst fest (min. 1 Kupfer, max. doppelter Kartenwert)

Nun zur Erklärung, warum man Bieten/Sofort-Kaufen nicht auswählen kann:

  • Würde man etwas sofort Kaufen können, so könnte man heimlich Gegenstände Schmuggeln, indem man sich einen Zeitpunkt in der früh ausmacht, den Artikel für 1 Kupfer einstellt und der andere ihn sofort heraus kauft. Aus diesem Grund die automatische Auktion in der Anfangsphase :wink: - ja die Regeln haben alle ihre Gründe
  • Der Gegenstand kann außerdem nie unter dem von dir gewünschten Wert verkauft werden -> In der anfänglichen Bietphase muss man als minimum Gebot Verkaufspreis + 20% bieten, oder eben beliebig mehr. Der Verkäufer bekommt dann zumindest den Verkaufspreis und man erspart sich die Gebühren. Sollte der Gegenstand in dieser Phase nicht verkauft werden, so kann er einfach als Sofort-Kaufen von einem Spieler zu deinem Verkaufspreis erworben werden (da bekommst du Verkaufspreis -20% Gebühr). Dadurch wird es mit der Zeit automatisch sowohl Sofort-Kaufen Gegenstände als auch Biet-Gegenstände geben.
1 Like

Ok macht durchaus Sinn.
D.h. Geboten wird auf den Wert welchen man selber einstellt z.B Doppelmana für 600b und sofortkauf 1s oder ist hier dann möglich 1s 100b wegen den 20%

1 Like

Also hier mal ein konkretes Beispiel:

Fähigkeitskarte „Einzigartiges Element des Lichts“ - der Wert der Karte ist 500c

Ihr könnt nun beim Verkaufen den Preis zwischen 1c und 1s festlegen (maximal 2x Kartenwert =2x500c=1s).

Nun würde man z.B. als Verkaufspreis 1s festlegen… dann bezahlt man die 5% Gebühr (50c) und die Karte wird dann sofort im Auktionshaus gelistet mit einem Preis von 1s. Die ersten 8h (ist noch nicht genau festgelegt) kann man dann darauf bieten. Mindestgebot wäre 1s 200c, max gibt es kein Limit.

Nach Ablauf der 8h, wird dann ermittelt ob 1 oder mehre Gebote vorliegen. Wenn ja bekommt der Höchstbietende die Karte für seinen Gebotspreis. Alle anderen Spieler bekommen das Geld zurück und der Verkäufer erhält die 1s ohne Abzug der Gebühr. Das gesamte restliche Geld des Gebots nimmt der Staat :wink:

Sollte nach 8h kein Gebot abgegeben worden sein, ist die Karte mit einem Sofort-Kaufen Preis von 1s dann erhältlich. Der Verkäufer bekommt in dem Fall 800c (1s-20% Gebühr).

Wird innerhalb von 7 Tagen der Artikel nicht gekauft so wird er automatisch wieder aus dem AH entfernt.

Mit diesem System kann man somit eingeschränkt handeln, aber kein Geld zwischen den Spielern Schmuggeln. Die Grundpreise der Karten können natürlich immer wieder mal angepasst werden. Momentan sind sie ja beim NPC Händler ersichtlich - dieser bezahlt allerdings bekanntlich nur 1/5 des Preises.

2 Like

Könnte schon los gehen ^^

1 Like

©2020 by ODY Software e.U.
Nutzungsbedingungen - Datenschutz
Requia® is a registered trademark of ODY Software e.U.