Monetarisierung von Computerspielen

Dankeschön :grinning:komme ursprünglich auch aus wien sind erst vor paar Monaten in ein Haus gezogen… lässt sich sicher einrichten bezüglich tichy^^

Ich sage ja nicht das ich kein game finanziell unterstützen würde nur lass ich mich ungern Abzocken…und die meisten AAA Entwickler tun das mittlerweile sehr gerne mit Loot boxen etc

Ja also unser letztes Tichy Eis ist wirklich schonwieder ewig her :smile:

Und das sehe ich ganz gleich. Mir ist es schleierhaft - warum gerade AAA Studios es nötig haben mit Lootboxen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Ich weiß heute noch wie oft wir selbst (willige) Opfer dieser Lootboxen wurden :frowning_face:.

RO ist ja ein Trading Card game und natürlich gehört es zu einem Trading Card Game dazu, dass man sich Kartenpacks auch kaufen kann. Aber genau aus diesem Grund, wird es in RO auch jede Menge Kartenpacks als Reward auf Quests und Dailys geben - damit jeder zu einem vernünftigen Deck kommen wird.

1 Like

Mir ist klar das ihr dieses game finanzieren müsst etc und deswegen finde ich es auch gut damit ihr so fährt…
Leute die sich Packs kaufen wollen können das ja machen nur wäre es halt super wenn die auch ewig halten würden (nicht so wie bei heartstone)^^…
Nur geht mir der regelrechte kaufzwang für slots etc am Wecker hahhah…
Freu mich schon auf die ersten Einblicke und will es unbedingt testen sobald es losgeht

Natürlich halten die Karten die du über Kartenpacks bekommst ewig - und Doppelte, die du nicht mehrfach im Deck brauchst, kannst du jederzeit zum verbessern von Karten verwenden. Ist jetzt zwar etwas Off-Topic - aber mich würde interessieren wie das bei Hearthstone ist - wieso halten die dort nicht ewig?

Um Turniere etc spielen zu können musst du immer neue Karten kaufen da die letzten 1 oder 2 Decks immer herausfallen wie bei pokemon tcg zb…somit steckst du wieder zig euronen rein

Wie genau meinst du das? Du verlierst bestehende Karten oder Decks - wenn du neue hinzufügst?

Du verlierst die Karten nicht kannst sie aber nur noch in freien spielen einsetzen…da viele alte Karten in den Turnieren gebannt sind…
Somit hast immer den kaufzwang :nauseated_face:

Oh jetzt versteh ich - das machen sie dann wohl mit Absicht…

Bei RO sollte das sowieso kein Problem sein - wir starten mit der ersten Edition (Taresh I), welche 204 Fähigkeitskarten beinhaltet und die nächste Edition - welche erst für später geplant ist - wird dann auf dieser aufbauen aber sie natürlich nicht ersetzen!

Die anfänglichen Erweiterungen bei RO werden hauptsächlich neue Features wie Turniermodi, Clans etc. beherbergen und auch neue Gebiete mit neuen Encounters vorstellen. Diese können dann natürlich auch neue Ausrüstungskarten droppen… da diese Karten aber eben nur im Spiel via Loot erhältlich sind - gibt es hier keine Konflikte :smile: :+1:

1 Like

Hello möchte hierzu auch noch was schreiben, weil so ganz stimmt das nicht das du die alten Karten nicht spielen kannst in Turnieren.

Bei Hearthstone gibt es zwei Turnier Formate einmal das Standard wo es stimmt das nach neuen Kartensets die letzten zwei aus dem Format entfernt werden, aber im Wilden Format kann man noch immer mit jeden Kartenset spielen.

Dieses System gibt es in jeden TCG bei verschiedenen Turnier Formaten, bei Magic ist es zb beim Turnier Format Modern so das man mit gewissen Karrensets bzw. Karten nicht spielen darf.

Ich finde das System was Hearthstone hat an sich nicht schlecht, da dieses System wie gesagt Überfall zum Einsatz kommt.

Meiner Meinung nach muss sowas auch gemacht werden, da du sonst nie ein Gleichgewicht der Decks bekommst wenn du neue Fähigkeiten etc. hinzufügst sonst passiert es dir das es ein sehr starkes Deck gibt gegen das man keine Chance hat und dann würde es ein jeder bauen und das wäre dann auch nicht das wahre oder?

Man wird doch immer gewisse Nachteile gg decks haben,genau deswegen verstehe ich es ja nicht …egal ob bei heldenfähigkeiten bzw bei den Elementen …

Wenn ich mit Feuer spiele kann ich mir nicht erwarten gg wasser zu gewinnen genau das ist der reiz an der Strategie…

Aber weil du Angst bezüglich der balance hast dann sollten sie die karten nerfen/buffen
Und nicht den zockern die sie gross gemacht haben die Kohle aus den Taschen ziehen

Verstehe… also grundsätzlich wäre mein Gedanke auch so gewesen, dass ich die Karten selbst Balance und sie nicht einfach nur durch neuere und stärkere Karten ersetze. Das Prinzip sollte eigentlich immer so sein, dass stärkere Karten auch gewisse Nachteile haben - höhere Kosten, eventuell negative Effekte etc.

Dadurch, dass es bei RO natürlich einige Attribute gibt und dann auch noch die Ausrüstungskarten, sollte das eigentlich sehr gut realisierbar sein.

Die geplanten Turniermodi bei RO sind dann eben einmal mit Ausrüstungskarten - freier Modus - und einmal ein geregelter Modus - wo jeder die gleichen Ausrüstungskarten besitzt.

Da Ausrüstungskarten aber auch nur im Spiel via Loot erhältlich sind - ist dem P2W hier automatisch ein Riegel vorgeschoben. Fähigkeitskarten werden früher oder später alle Spieler genügend haben - und man darf auch nicht vergessen - dass man mit jedem Mitspieler jederzeit wie bei echten TCGs Karten einfach von Handy zu Handy (Face2Face) tauschen kann. Das wird sicher notwendig sein um auch die seltenen (rare) Karten zu komplettieren.

1 Like

Danke ,hört sich alles sehr gut an :wink:
Lasset die spiele beginnen ^^

1 Like

Gut dan melde ich mich hier auch mal zu Wort, und weiß garnicht wo ich anfgangen soll…
Vieleicht mal mit Danke das ihr euch über so ein tolles Projekt drüber traut, ist ja immerhin sehr viel Arbeit und neben Entwicklung und Programmieren ist Blancing und Setentwicklung noch mal ein großer Block den es zu bewältigen gilt, abr da können wir euch ja (sobald es eine Testversion gibt) unterstüzen. Normal gibt es dafür ja das R&D Team aber da ihr nur zu zweit seid werden das damit maximal zwei Leute sein :slight_smile:

Ich finde es super das hier absichtlich nicht auf p2w gesetzt wird und dem auch aktiv entgegen gearbeitet wird aber da muss man dann beim Karten entwickeln schon drauf aufpassen das man hier auch keine Fehler einbaut. Gut das Trading Card Games nichts neues sind und so kann man gut aus den Fehlern der Anderen lernen.

  1. Als erstes müsst ihr euch Gedanken drüber machen ob ihr das Spiel öfters erweitern wollt oder mit einer festgelegten Kartenanzahl arbeiten wollt ähnlich einem Brettspiel oder den PC Spielen früher die keine DLC´s hatten

  2. Wenn neue Karten dazu kommen werden dann wird es immer einen Power Creep geben selbst wenn das Powerlevel der neuen Karten selbst gleich bleibt da mein Deck / Character durch mehr Auswahl seine Strategie verfeindern kann. Dann gilt es immer zu bedenken wie neue Spieler in das System eingegliedert werden können.

  • Kann ich alle Packungen immer kaufen? -> Neue Spieler werden viel investieren müssen um mit dem Powerlevel bestehender Spieler mit halten zu können
  • Habe ich wie bei Heartstone oder Magic ein Standard Environment in dem nur die letzten Sets aktuell sind? Dann kann man leichter einsteigen und das Metagame verändert sich auch deutlich stärker als wenn bloß neue Karten dazu kommen. Hier muss auch gesagt werden das es die Balance zu finden gilt zwischen Gelegenheitsspielern und Profis. Spiele ich ab und zu dann will ich nicht ständig neue Karten kaufen müssen, spiele ich viel sind zwei Monate für ein neues Set manchmal schon lange.
  1. Wie viele Elemente habe ich auf den Karten? Stärke, Fähigkeit, Manakosten? je weniger Elemente auf der Karte sind desto weniger Karten kann ich erstellen da die Kombinationsmöglichkeiten begrenzt sind, dann muss ich neue Elemente erstellen oder neue Kartentypen um neue Karten überhabt erstellen zu können. Kann ich andere Spielelemente einbauen um mit dem Selben Deck / selben Set neues auszuprobieren? Coopmodus, Kampange, Quest,ect…

  2. Je Komplexer die Karten desto mehr Strategie und Vielfalt der Decks wird es geben aber auch mehr Fehler und Lücken. Irgend eine Combination wird immer gefunden werden die dann stärker ist als geplant. Daher muss man nicht immer nur das aktuelle Set designen sondern ab besten auch gleich die nächsten drei um möglichen Kombos vorzubeugen und selbst dann wird man noch etwas übersehen.

Ein Sammelkartenspiel lebt nur so lange auch neue Karten erscheinen werden. Selbst wenn es schon wie bei Magic 10.000 Karten gibt in dem Überangebot des Internets werden die meisten Spieler auf was neues wechseln und auf den nächsten Hype Train aufspringen wenn klar ist das nichts mehr nach kommt.

Viel zu bedenken aber das kann man erst sinvoll Diskutieren sobald die erste Testversion ihre Runden macht, bis auf die paar Screenshots und den ersten sieben Karten wissen wir ja kaum was über das Spiel :slight_smile:
Finde auf jeden Fall gut das es gleich im Desingprozess p2w ausschließt, wie gut das zu realisieren ist kann man dann immer erst später feststellen und mal schauen wohin sich das Spiel noch entwickelt.

PS: Fürs Karten Desing und Booster Modell würde ich mal bei allen anderen großen Spielen nachschauen wie die das gelöst haben um sich mal den Markt dahinter anzusehen. Und zum Abschluss noch einen (mittlerweile sehr alten) Artikel warum es auch schlechte Karten geben muss! Kann man garnicht oft genug lesen
When cards go bad

Hallo und herzlich Willkommen King_Knuffel :slight_smile: ! Es freut uns immer wieder ein neues Gesicht begrüßen zu dürfen. An dieser Stelle darf ich dich, sofern du Lust hast, auch gleich an den Thread meiner Frau verweisen - sofern du Lust hast!

Schön zu sehen, dass du dir bereits so viele Gedanken hierzu gemacht hast. Und ja da hast du absolut recht, gerade die Kartenentwicklung und das dazugehörige Balancing hat bereits einige Wochen verschluckt und wird wohl ein fortlaufender Prozess werden :wink:

Zu 1) Dies wurde bereits im Vorfeld geklärt und natürlich wird es auch weitere Kartensets geben - wobei dies aber auch wesentlich langsamer passieren wird, als z.B. in Hearthstone. Außerdem sollen neue Karten auch immer ihre Stärken und Schwächen haben und nicht einfach alte Karten ersetzen.

Zu 2, 3 und 4) Hier gibt es natürlich einen wesentlichen Unterschied zu allen anderen TCG Spielen. Du darfst nicht vergessen, dass die Vielfalt an Möglichkeiten bei RO weitaus größer sind, als bei einem reinen Kartenspiel, da du ja mit den Ausrüstungskarten deines Characters, das Spiel maßgeblich beeinflusst. D.h. zu deinem passenden Deck wird es auch die passenden Ausrüstungskarten geben - welche genau deinen Spielstil verfolgen.

Hier müssen wir also etwas größer und weiter Denken als z.B. nur bei TCGs. Hier gehen wir eher in die Richtung von typischen MMORPGs/RPGs - nur mit dem großen Unterschied, dass ihr nicht auf eine Klasse und deren imaginäre Erfahrungs-Level beschränkt seid… sondern bei RO definieren ALLEINE dein Deck und deine Ausrüstungskarten deine Klasse und dessen Stärke :slight_smile: . Gerade deshalb kann man so auch neuen Spielern - die vielleicht später dazu kommen - viel leichter helfen, da man ja Face2Face jegliche Karten untereinander tauschen kann und man so seinen Freunden schnell auf ein höheres Niveau helfen kann.

So oder so führt dieses System natürlich unweigerlich dazu, dass es auch sehr viele Kombinationen geben wird - und man wohl auch sehr viel ausprobieren kann. Das Schöne ist aber auch, dass man durch die vielen Möglichkeiten auch sehr viele Attribute/Parameter fine tunen kann und somit die Balance in einem gewissen Maße auch immer wieder hergestellt werden kann - ähnlich des Klassenbalancings bei RPGs.

In den unzähligen Wochen der Entwicklung des Grundbalancings - habe ich bereits sehr viele Szenarien durchgespielt - um ein Grobes Startbalancing zu erreichen. Dort sind mir zum Glück bereits sehr viele Probleme aufgefallen - wodurch die Zahlen so wie sie jetzt sind, bereits weit fortgeschritten sind.

Wichtig ist aber auch zu wissen - dass ihr euch Anfangs mal aufbauen müsst. Soll heißen ihr kämpft gegen Monster, erkundet die Welt, alleine und im Coop, erhaltet Loot, sammelt oder Crafted eure Ausrüstungskarten und erreicht somit mal einen gewissen Rang. Das ist auch der Grund warum ihr zwar zum üben bereits Duelle mit euren Freunden Face2Face machen könnt, aber es noch keine gewerteten Turniere gibt - diese kommen dann quasi mit der Erweiterung und dem Turniersystem.

Das alles aber erleichtert uns auch den Einstieg und das anfängliche Balancing im Spiel :slight_smile:

Der Vorteil eines digitalen Sammelkartenspieles ist ja auch das man im Nachhinein die Karten nochmal verändern kann nach dem sie bereits publiziert wurden, das geht bei analogen Kartenspielen nicht so leicht.

Die wirklichen Diskusionen werden wohl erst Beginnen sobald mal eine Beta draußen ist und das ganze Set veröffentlicht. In dem Zusammenhang wäre es nett wenn man die Karten dann auch irgendwo zentral abrufen könnte (Kartendatenbank) oder einen Thread oder Menüpunkt hat wo man dann das gesammte Set auf einmal sehen kann.

Da hast du absolut recht. Und natürlich wird es auch früher oder später eine Kartendatenbank geben. Aber gerade zu Beginn eines neuen TCGs sollte ja ein gewisser Überraschungseffekt bleiben.

Früher oder später wird es dann sowieso irgendwo publiziert werden. Das Schöne ist ja auch, dass man in seiner Wissensdatenbank, ähnlich einem Sammelalbum, genau sieht, welche Karte man bereits einmal bekommen hat und welche noch fehlen. Dies gilt bei RO übrigens für alle Arten von Karten - auch Gegenstands-, Ausrüstungs-, Monster- und Ressourcenkarten können so stetig gesammelt und komplettiert werden.

©2019 by ODY Software e.U.
Nutzungsbedingungen - Datenschutz
Requia® is a registered trademark of ODY Software e.U.